Suche

Suche

Kalender

Februar 2017
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01. 02. 03. 04. 05.
06. 07. 08. 09. 10. 11. 12.
13. 14. 15. 16. 17. 18. 19.
20. 21. 22. 23. 24. 25. 26.
27. 28.
 

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Aktuelle Wetterwarnungen

Warnkarte des DWD

Besuchen Sie uns auch auf

Facebook

und Google+ Google+.

Wir brauchen Sie!

Haben Sie Interesse am Dienst bei der

Freiwilligen Feuerwehr Kelsterbach?

Dann schauen Sie doch einmal mittwochabends im Feuerwehrhaus,

Langer Kornweg 15 (Eingang Staudenring),

ab 19 Uhr vorbei.

Wir freuen uns auf Sie.

( Weitere Infos hier )

 

  Freiwillige Feuerwehr Kelsterbach - Immer da!

Hier finden Sie unseren neuen Film

.

Kindermaskenball 2017



Einsatzinfo 18.02.2017: F 2 Y - brennt Dachstuhl

Quattro

Am 18.02.1017 um 10:53 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Kelsterbach zu einem Feuer mit Menschenleben in Gefahr in die Erbsengasse alarmiert. Schon auf der Anfahrt waren deutliche Rauchschwaden zu erkennen. Bei der Ankunft unserer Kräfte stand das erste Geschoss des Hauses mit Dach bereits in Vollbrand.

weiterlesen ...

Einsätze 2017

Die letzten 5 Einsätze:
017
19.02.2017 / F 1 - Nachschau gelöschtes Feuer / Untergasse
016
18.02.2017 / F 2 Y - brennt Dachstuhl / Erbsengasse
015
15.02.2017 / F BMA - Auslösung einer Brandmeldeanlage / Professor-Staudinger-Straße
014
13.02.2017 / H 1 - Bereitstellung Bombenentschärfung / Feuerwehrhaus
013
30.01.2017 / F 1 - brennt Müllbehälter / Rosenstraße

 

Einsätze 2017

Feuerwehr warnt vor Gefahr durch Kohlenmonoxid

Logo Deutscher Feuerwehrverband

DFV-Vizepräsident Hachemer: „Schon im Verdachtsfall Alarm schlagen!“

Berlin – Es ist geruchs- und geschmacklos und schon wenige Atemzüge können zum Tod führen: Kohlenmonoxid entsteht bei einem unvollständigen Verbrennungsvorgang. „Häufig sind mangelnde Belüftung, fehlerhafte Verbrennung in Öfen oder Defekte an Gasthermen die Ursachen“, warnt Frank Hachemer, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), vor dem Hintergrund der tödlichen Kohlenmonoxidvergiftung bei sechs jungen Menschen in Arnstein (Bayern). „Immer wieder kommt es auch zu Einsätzen der Feuerwehr aufgrund ausgasender Kohlereste etwa von Shisha-Pfeifen oder Grills in geschlossenen Räumen“, berichtet der Experte.

weiterlesen ...

Rettungsgasse rettet Leben!

Schon bei stockendem Verkehr auf mehrspurigen Straßen sind alle Autofahrer verpflichtet, eine Rettungsgasse zu bilden.

Immer wieder kommt es bei Stau und stockendem Verkehr auf Autobahnen und Bundesstraßen zu massiven Problemen, weil Einsatzfahrzeuge von Rettungsdiensten und Feuerwehren wegen einer fehlenden oder ungenügenden Rettungsgasse stecken bleiben.

 

Eine genaue Erklärung, wie eine Rettungsgasse zu Bilden ist, und weitere Informationen zu diesem Thema finden sie auf der Homepage der Aktion "www.rettungsgasse-rettet-leben.de" .


.
Optimiert für Firefox, 1280x1024