.

Freiwillige Feuerwehr Kelsterbach - Immer da!

Willkommen!


Willkommen auf der Internetseite der Freiwilligen Feuerwehr Kelsterbach.

Haben Sie Interesse an einem interessanten und abwechslungsreichen Hobby bei der Freiwilligen Feuerwehr Kelsterbach?

Dann schauen Sie doch einmal mittwochabends im Feuerwehrhaus, Langer Kornweg 15 (Eingang Staudenring), ab 19 Uhr vorbei.

Wir freuen uns auf Sie.

Weitere Infos (Größe: 345 kB; Downloads bisher: 110953; Letzter Download am: 21.05.2019)

 Termine

 Letzte Artikel

Probebetrieb der Sirenenanlagen am 27. April 2019 im Kreis Groß-Gerau

Zur Unterrichtung der Bevölkerung und Überprüfung der Funktionsfähigkeit der Warneinrichtungen wird auch in diesem J...

Jahreshauptversammlung am 25.01.2019

Am 25.01.2019 fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kelsterbach und die Mitgliederversammlung des V...

Tipps für sicheres Silvester

Die ersten Meldungen, über teils schwer Verletzte durch Feuerwerkskörper, sind bereits in den Medien erschienen. Grund...

Sichere Adventszeit: Tipps der Feuerwehr

Jeder freut sich auf die bevorstehende Weihnachtszeit und die festliche Stimmung. Doch die Vorweihnachtszeit birgt auch ...

Einsätze 2019

Die letzten 5 Einsätze:Teaser
06420.05.2019F BMA - Brandmelder in Alarm / Isarstraße
06319.05.2019H 1 - Wasser im Keller / Kochstraße
06215.05.2019F BMA - Brandmelder in Alarm / Am Weiher
06113.05.2019F BMA - Brandmelder in Alarm / An der Niederhölle
06013.05.2019H 1 - Unterstützungseinsatz für POL / Professor-Staudinger-Straße
Einsätze 2019

Rettungsgasse rettet Leben!

 Schon bei stockendem Verkehr auf mehrspurigen Straßen sind alle Autofahrer verpflichtet, eine Rettungsgasse zu bilden.

Immer wieder kommt es bei Stau und stockendem Verkehr auf Autobahnen und Bundesstraßen zu massiven Problemen, weil Einsatzfahrzeuge von Rettungsdiensten und Feuerwehren wegen einer fehlenden oder ungenügenden Rettungsgasse stecken bleiben.

Eine genaue Erklärung, wie eine Rettungsgasse zu Bilden ist, und weitere Informationen zu diesem Thema finden sie auf der Homepage der Aktion "www.rettungsgasse-rettet-leben.de" .