.

Feuerwehr warnt: Dünnes Eis birgt große Gefahr

Logo Deutscher FeuerwehrverbandDeutscher Feuerwehrverband gibt Tipps zum Verhalten an Eisflächen

Berlin – Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) warnt vor dem Betreten nicht freigegebener Eisflächen: „Trotz der aktuellen Minusgrade sind viele Eisflächen zu dünn; es droht Einbruch", erklärt DFV-Vizepräsident Hermann Schreck. Auch der vielfach in Deutschland herrschende Frost der vergangenen Tage garantiert nicht, dass die Eisdecke auf Seen oder Flüssen tragfähig ist. Besonders Kinder lassen sich vom glitzernden Eis zu unvorsichtigem Verhalten verleiten. „Betreten Sie nur freigegebene Eisflächen!", mahnt Schreck. Für die Freigabe sind die örtlichen Behörden zuständig.

weiterlesen ...

Tipps für sicheres Silvester

Logo Deutscher FeuerwehrverbandDie ersten Meldungen, über teils schwer Verletzte durch Feuerwerkskörper, sind bereits in den Medien erschienen. Grund für uns, noch einmal ein paar wichtige Informationen zu verbreiten.

Der Deutsche Feuerwehrverband gibt folgende Tipps für eine möglichst sichere Silvesterfeier:

weiterlesen ...

Sichere Adventszeit: Tipps der Feuerwehr

Freiwillige Feuerwehr Kelsterbach - Immer da!Jeder freut sich auf die bevorstehende Weihnachtszeit und die festliche Stimmung. Doch die Vorweihnachtszeit birgt auch Gefahren. Jedes Jahr gibt es mehrere tausend Brände, häufig sind diese auf den fehlerhaften Umgang mit Kerzen und Weihnachtsdekoration zurückzuführen. Diese Brände verursachen nicht nur hohe Schäden, sondern bringen auch Menschenleben in Gefahr.

Wir wollen Ihnen auf diesem Wege ein paar Tipps geben, damit die Weihnachtszeit für Sie ein Fest der Freude bleibt....

weiterlesen ...

Weiterhin hohe Waldbrandgefahr in weiten teilen Hessens

AchtungWeiterhin besteht hohe Waldbrandgefahr in weiten teilen Hessens. Am Dienstag hat das Umweltministerium die Waltbrandstufe A ausgelöst.

weiterlesen ...

Feuerwehren geben Tipps für sicheres Silvester

Logo Deutscher FeuerwehrverbandArbeitsreichste Nacht des Jahres für Einsatzkräfte und Rettungsdienst

Berlin - Brennende Balkone, Wohnungen oder gar Häuser, Rettungsdiensteinsätze und witterungsbedingte Unfälle: Den 1,3 Millionen Feuerwehrangehörigen in Deutschland steht zu Silvester die arbeitsreichste Nacht des Jahres bevor. "Den Großteil der Einsätze in dieser Nacht machen Brände aus", berichtet Frank Hachemer, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbands (DFV). 

weiterlesen ...