www.feuerwehr-kelsterbach.de / 4: Informationen / 4.1: Allgemeines > Rauchwarnmelder retten Leben und sind in Hessen Pflicht
.

Rauchwarnmelder retten Leben und sind in Hessen Pflicht

In Hessen ist jeder Eigentümer zum Einbau von Rauchmeldern verpflichtet. Diese Pflicht ist in der Landesbauordnung verankert. Während Vermieter zumeist gut informiert sind, ist vielen Eigenheimbesitzern jedoch ihre Verantwortung nicht bewusst. 

In Hessen besteht seit 2005 eine Rauchmelderpflicht. Für Neu- und Umbauten gilt diese Pflicht seit dem 24.06.2005, bestehende Wohnungen mussten bis zum 31.12.2014 mit Rauchmeldern nachgerüstet werden. 

Rauchmelder sollen in Schlafräumen, Kinderzimmern, Fluren, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, angebracht werden.

Sie sollten sich daher, sofern Sie noch keinen Rauchmelder für die beschriebenen Bereiche besitzen, um den Kauf eines Rauchmelders kümmern.Denn es geht um den Schutz Ihrer Gesundheit, den Ihrer Familie und Ihres Umfeldes!

Die meisten Brandopfer gibt es nachts in den eigenen vier Wänden. Gefährlich ist dabei nicht so sehr das Feuer, sondern vor allem der Rauch. Viele Brandtote sterben an den Folgen einer Rauchvergiftung! Rauchmelder haben sich als Maßnahme des vorbeugenden Brandschutzes bereits vielfach bewährt.

Tagsüber kann ein Brandherd meist schnell entdeckt und gelöscht werden, nachts dagegen schläft auch der Geruchssinn, so dass die Opfer im Schlaf überrascht werden, ohne die gefährlichen Brandgase zu bemerken. 

Rund 400 Menschen sterben jährlich in Deutschland an Bränden, die Mehrheit davon in Privathaushalten. Ursache für die etwa 200.000 Brände im Jahr ist aber im Gegensatz zur landläufigen Meinung nicht nur Fahrlässigkeit. Sehr oft lösen technische Defekte Brände aus.

Rauchmelder retten Leben ? der laute Alarm des Rauchmelders (auch Rauchwarnmelder, Brandmelder oder Feuermelder genannt) warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr und verschafft Ihnen den nötigen Vorsprung, um sich und Ihre Familie in Sicherheit bringen zu können.

Für Rauchwarnmelder in privaten Haushalten können sich Verbraucher auf der Suche nach einem langlebigen Produkt an dem unabhängigen Qualitätszeichen ?Q? orientieren. Ähnlich wie andere Gütesiegel gewährleistet das ?Q?, dass der gekennzeichnete Rauchmelder ausgewählte Qualitätskriterien erfüllt, unter anderem eine 10-jährige Lebensdauer. 

Es gibt unterschiedliche Varianten von Rauchmeldern, zum Beispiel mit der Möglichkeit die Melder per Funk miteinander zu vernetzen. Weiterhin müssen Rauchmelder nicht mehr zwingend an die Decke geschraubt werden, es gibt zum Beispiel die Möglichkeit Rauchmelder an der Decke mittels Klebepads zu befestigen. 

Mehr Infos unter http://www.rauchmelder-lebensretter.de/

Flyer "Rauchwarnmelder retten Leben!" des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport