.

Oldtimer: Tanklöschfahrzeug TLF 16/24

Der Magirus Rundhauber auf Geländefahrgestell, Allrad zuschaltbar, Bj. 1956 aus dem Werk Ulm, hat sich viele Jahre im Einsatzdienst als Tanklöschfahrzeug 16/24 mit 6 Mann Besatzung und als robust bewährt.
Seit Mitte der 80er Jahre wurde das Fahrzeug nicht mehr regulär eingesetzt, verblieb aber als Reserve bzw. für Fahrten der Jugendfeuerwehr usw. im Feuerwehrgerätehaus.

Die Restaurierung des zwischenzeitlich stark korrodierten Fahrzeugs erfolgte ab Mai 1991 von Grund auf durch einen anfangs sehr großen und engagierten Stamm von ca. 15 Kameraden aus unterschiedlichsten Gewerken (aber auch Nichthandwerkern), die über ca. 3 Jahre fast sämtliche Samstage ihrer Freizeit dafür in Werkstatt, Halle und Hof des Feuerwehrhauses entbehrten! Nach und nach nahm die Personenzahl bis auf eine Handvoll ab. Material- und Unterhaltungskosten wurden und werden von der Stadt Kelsterbach getragen. Viele Feinarbeiten wie Innenausbauten etc. wurden erst noch später fertiggestellt. Aktuell fehlt noch die Dachgalerie aus Holzplanken zum Begehen des Dachs, ohne dass man auf dem Lack laufen muss. Zeichnungen: Fehlanzeige.

Heute entspricht das Erscheinungsbild wieder annähernd dem Auslieferungszustand (Lackierung schwarz-rot). Vor der Restaurierung war die Lackierung weiß-rot. Es handelt sich bereits um ein Stahlführerhaus und einen Stahlaufbau (Vorgänger: Holz). Der Wassertank ist innen mit lebensmittelechter Farbe lackiert, so dass das Fahrzeug im Notfall noch Trinkwasser fahren könnte. Es ist in einer separaten Garage auf dem Bauhof untergebracht und wird von drei bis vier Aktiven betreut, die es zu Oldtimeraustellungen und Umzügen fährt.

Wie bei vielen Fahrzeugen dieser Generation ohne Lenk-, Schalt- und Kupplungshilfe, wird dem Fahrer einiges an "kraft-fahrerischem Können" abverlangt, d.h. das Fahrzeug ist nicht für Führerscheinneulige geeignet, vielmehr muss man sich das Fahren unter sachkundiger Anleitung erfahrener Kameraden aneignen. Geradeausfahrt mit max. 83 km/h ist da noch am einfachsten.

  • Fahrgestell:

    Klöckner Humboldt Deutz

    Aufbauhersteller:

    MagirusDeutz inUlm

    Besatzung:

    1/5 (6 Personen)

    Motorleistung:

    92 kW (125 PS)

    Fahrzeugabmessungen:

    7.920 x 2.500 x 3.100 mm

    Radstand:

    3.700 mm

    Zul. Gesamtgewicht:

    9.300 kg

    Baujahr:

    1956

  • Weitere Merkmale:

    • 3 Atemschutzgeräte

    • Formstabile Schnellangriffshaspel (30 m)

    Die Beladung orientiert sich weitgehend an den Original Beladungsgegenständen von 1956, so sind unter anderem auch Petroleumlampen und ein Weidekorb als Saugschutzkorb vorhanden.

TLF16-alt-2 

TLF16-alt-1